Wiederholung zweier Fragen


0
Ich möchte hier zwei Fragen wiederholen, die ich schon unter Daniels Videos gepostet habe. Ich freue mich auf eure Antwort und bedanke mich im Vorraus! Aus meiner Sicht hat er in der ersten Anwendung des Gauß-Algorithmus' einen Logik-Fehler: Auf dem "Hinweg" zieht er, um bsp.w. die zweite Zeile zu behandeln, die zu behandelnde zweite Zeile von der Stammzeile (in diesem Fall der ersten ab). Auf dem "Rückweg" zieht er die Stammzeile (in diesem Fall die Dritte) von der zu behandelnden (der Zweiten) ab. Er ändert quasi sein Vorgehen um 180°. So wie ich es kenne, wäre es richtig, wenn es immer wie auf dem "Rückweg" handhabt. Wenn ich da falsch liegen sollte bitte ich um Korrektur. (Unter dem Video Inverse Matrix bestimmen (Simultanverfahren, 3X3-Matrix) I Mathe by Daniel Jung) Hallo Daniel, könntest du nochmal ein Video zu 2x5 Systemen machen? Es fällt mir schwer das zu übertragen. Zur zweiten Frage brauche ich auch nicht dringend ein Video, aber ein Beispiel wäre Klasse! LG Paul

 

 

gefragt vor 1 Jahr, 2 Monate
p
paulllemke,
Student, Punkte: 14
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
4 Antworten
0
Wenn du ein 2x5 Gleichungssystem hast, hast du ein unterbestimmtes LGS. (2 Gleichungen, 5 Unbekannte). Dadurch können wir das System oben auch nicht auf eine reduzierte Stufenform bringen, denn wir können das LGS nicht eindeutig lösen Das heißt du kannst einmal die 2 Gleichungen "kombinieren" um eine Gleichung zu erhalten die dann nur noch max. 4 Unbekannte beinhalte. Mehr kannst du nicht tun. Ist das auch das Video, zu der deine erste Frage galt? Hier ist mathematisch alles richtig. Der Rückweg ist dafür da, damit wir die reduzierte Stufenform bekommen. Diese gibt uns die Möglichkeit die Lösung direkt abzulesen. Deshalb fängt er von unten an, da die unterste Zeile bereits die richtige Form hat und bringt damit die 2te Zeile in die richtige Form usw. ich hoffe das beantwortet deine Frage Grüße Christian    
geantwortet vor 1 Jahr, 2 Monate
christian strack, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14828
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0
Hallo, erstmal zur zweiten Frage. Nur quadratische Matrizen ( also (n x n)-Matrizen) besitzen eine Inverse Matrix. Daher brauchst du das Verfahren auch nicht für 2x5 Matrizen. Zusätzlich ist zu erwähnen das nicht jede quadratische Matrix automatisch auch eine Inverse hat. Ein Weg um zu überprüfen, ob eine Matrix eine Inverse hat, ist die Determinante zu berechnen. Diese muss ungleich 0 sein. Zur ersten Frage, kannst du mir vielleicht einmal genau sagen welches Video gemeint ist, damit ich mir das angucken kann. Grüße Christian  
geantwortet vor 1 Jahr, 2 Monate
christian strack, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14828
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0
Zur zweiten Frage hätte ich spezifizieren sollen, dabei drehte es sich um das Lösen von Gleichungssystemen  mit Gauß-Algorithmuß, bitte entschuldige. Könntest du mir die Frage (zu 2X5-Matrizen) diesbezüglich noch einmal beantworten? Hier ist der Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=YGnCxuE2LKg&t=5s
geantwortet vor 1 Jahr, 2 Monate
p
paulllemke,
Student, Punkte: 14
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0
Danke für deine Antwort Christian! Warum wir den Hin- und Rückweg brauchen ist mir bewusst, allerdings unterscheiden sie sich im Video in ihrer Ausführung: Während er auf dem Hinweg, um die zweite Zeile umzuformen, die zweite Zeile von der ersten abzieht, zieht er auf dem Rückweg von der zweiten Zeile die dritte ab. Somit ist einmal die Ausgangszeile Subtrahend, einmal die umzuformende Zeile. Ist es jetzt verständlicher worauf ich hinaus will? LG Paul
geantwortet vor 1 Jahr, 2 Monate
p
paulllemke,
Student, Punkte: 14
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden