Quadratische Gleichung


1
Hallo, Ich habe mir zu einem Beispiel die Erklärungsvideos angesehen und mit der Formmelsammlung verglichen und diese Methode verstanden. Nun habe ich mir die Lösung des Beispiels angesehen und Blick nicht durch. Die Angabe lautet: Gegeben ist die quadratische Gleichung x^2 + p*x - 12 = 0. Bestimmen Sie denjenigen Wert für p, für den die Gleichung die Lösungsmenge L = (-2; 6) hat. Der Lösungsweg ist folgender: x^2 + p*x - 12 = 0 (x-6) (x+2) = 0 x^2 + 2x - 6x -12 = 0 x^2 - 4x - 12 = 0 p = -4 Ich verstehe echt nicht warum so 😕 Danke euch bereits im Voraus 😌😌

 

gefragt vor 1 Jahr, 1 Monat
i
inaa,
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 17
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
1
Hintergrund ist das Wissen über Linearfaktoren: https://www.youtube.com/watch?v=wRc6AtV7HmY Hättest aber auch jeweils -2 und 6 einsetzen und nach p umstellen können. Mit Linearfaktoransatz aber direkt auf der sicheren Seite, nach dem Ausmultiplizieren nur noch den p-Wert ablesen. im Video ist noch ein Vorfaktor (vor dem x^2), den hast du in deinem Beispiel nicht
geantwortet vor 1 Jahr, 1 Monat
danieljung, verified
Bildungsarchitekt, Punkte: 1556
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
1
Vielen lieben Dank❣️
geantwortet vor 1 Jahr, 1 Monat
i
inaa,
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 17
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden