Schnittpunkt Parabel mit Wurzelfunktion


0
Hallo zusammen,   stehe vor folgendem Problem: Ich soll den/die Schnittpunkte der folgenden Funktionen miteinander berechnen.   f(x)= -3x^2+2x+4 g(x)= 2.wurzel(2*x)   Ich habe die Funktionen wie gewohnt gleichgesetzt: 2.wurzel(2*x) = -3x^2+2x+4   Dann habe ich beide Seiten quadriert: (-3x^2+2x+4)*(-3x^2+2x+4) = 2*x   Ergibt: 9x^4-12x^3-20x^2+16x+16 = 2x gekürzt: 9x^4-12x^3-20x^2+16x+16 = 2x   Dann ganz klassisch die 2x auf die andere Seite bringen: 9x^4-12x^3-20x^2+14x+16 = 0   Nun weiß ich nicht mehr weiter... Polynomdivision? Aber ich kenne keine Nullstelle geschweige denn 2 Nullstellen...   Übersehe ich etwas ? gibt es einen Trick?   Freue mich auf eure Antworten!   Ist übrigens eine Aufgabe von meinem Bruder aus der 11. Klasse =)    

 

gefragt vor 1 Jahr
m
mathemichi,
Student, Punkte: 2
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
0
9x^4-12x^3-20x^2+14x+16 = 0 bei www.wolframalpha.com eingegeben schmeißt dir "krumme" Lösungen raus - sprich Lösungsverfahren wäre z.B. Newtonvefahren
geantwortet vor 1 Jahr
danieljung, verified
Bildungsarchitekt, Punkte: 1546
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0
(2*x)^(0.5) = -3x^2+2x+4 bei www.wolframalpha.com zeigt dir auch die graphische Lösung... Denk an den Feinitionsbereich bei Wurzeln
geantwortet vor 1 Jahr
danieljung, verified
Bildungsarchitekt, Punkte: 1546
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden