Inverse einer 2x2 Matrix


0
Ich habe folgende Aufgabe erhalten: Zeigen Sie Ist A = (a b c d) invertierbar , so gilt (A^t)^-1= ( A^-1)^t A^t müsste ja demnach (d  c b a) sein. Auch der folgende Tipp hilft mir nicht: Die Formel für die Inverse A−1 lautet dann
1: (ad-bc) (d -b
                           -c  a)
 
feli91, gefragt vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
13 Antworten
0

Hallo,

\( A = \begin{pmatrix} a & b \\ c & d \end{pmatrix}  \Rightarrow A^t = \begin{pmatrix} a & c \\ b & d \end{pmatrix} \)

Beim transponieren wird an der Hauptdiagonalen gespiegelt.

Hattet ihr das berechnen der Inversen über ihre Adjungte? Dort könnte der Tipp hilfreich sein. Es gilt nämlich:

\( A^{-1}=\frac 1 {detA} adj \ A = \frac 1 {ad-bc} \quad adj \ A \)

Es gilt für eine Matrix und ihr Inverses \( A \cdot A^{-1} \ = E_n \) mit \( E_n \) der Einheitsmatrix.

Deine Gleichung \(( A^t)^{-1} =( A^{-1})^t \) sagt aus, dass \( (A^{-1})^t \) das Inverse zu \( A^{t}\) ist. Das kannst du einfach nachrechnen.

Grüße Christian

christianteam, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Dafür muss ich dann aber ein Beispiel verwenden oder?  So Variablen machen mich verrückt :D feli91, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Ein Beispiel ist leider kein Beweis. Deshalb reicht das hier nicht. Du musst es hier also allgemein rechnen. Das geht aber noch für 2x2 Matrizen. Wir können das hier auch mal zusammen machen. Weißt du wie man die adjungierte berechnet? christianteam, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Das wäre auch zu schön gewesen... oh das ist toll, danke! Die Adjungierte von einer 2x2 Matrix ist doch (d -b -c a). Oder? feli91, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Ach ja jetzt erkenne ich erst dein zu letzt geschriebenes. Sorry Genau für die Inverse gilt \( \frac 1 {ad-bc} \begin{pmatrix} d & -b \\ -c & a \end{pmatrix} \) Jetzt ist aber nach \( (A^{-1})^t \) gefragt, also müssen wir diese noch transponieren. Wie sieht diese Matrix dann aus?   christianteam, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Das müsste dann ( d -c (-b a) sein oder? Das 1 — ( ad-bc) bleibt? feli91, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0

Genau den Vorfaktor kannst du stehen lassen und dann wird wieder an der Hauptdiagonalen gespiegelt.

\( (A^{-1})^t = \frac 1 {ad-bc} \begin{pmatrix} d & -c \\ -b & a \end{pmatrix} \)

Jetzt gilt

\( M \cdot M^{-1} = M^{-1} \cdot M = E_n \)

\( \Rightarrow A^t \cdot (A^t)^{-1} = A^t \cdot  (A^{-1})^t  = E_n \)

\( \begin{pmatrix} a & c \\ b & d \end{pmatrix} \cdot \frac 1 {ad-bc} \begin{pmatrix} d & -c \\ -b & a \end{pmatrix}  = \frac 1 {ad-bc} \begin{pmatrix} d & -c \\ -b & a \end{pmatrix} \cdot \begin{pmatrix} a & c \\ b & d \end{pmatrix} = \begin{pmatrix} 1 & 0 \\ 0 & 1 \end{pmatrix} \)

Das musst du jetzt noch prüfen.

christianteam, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Aber wie prüfe ich das,wenn ich keine Zahlen haben? Die Einheitsmatrix  muss doch die 2x2 sein oder? feli91, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0

Was ist den das Ergebnis von

\( \begin{pmatrix} d & -c \\ -b & a \end{pmatrix} \cdot \begin{pmatrix} a &c \\ b & d \end{pmatrix} \)

Das kannst du ja ganz allgemein rechnen. Wenn du das Produkt berechnet hast wirst du sehen warum es stimmt.

christianteam, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Aber wie prüfe ich das,wenn ich keine Zahlen haben? Die Einheitsmatrix  muss doch die 2x2 sein oder? feli91, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0

\( \frac 1 {ad-bc} \begin{pmatrix} d & -c \\ -b & a \end{pmatrix} \cdot \begin{pmatrix} a & c \\ b & d \end{pmatrix} \)

\(= \frac 1 {ad-bc} \begin{pmatrix} da-cb \quad & dc-cd \quad \\ -ba+ab \quad & -bc+ad \quad \end{pmatrix} \)

\(= \frac 1 {ad-bc} \begin{pmatrix} ad-bc & 0 \\  0 & ad-bc \end{pmatrix} = \frac {ad-bc} {ad-bc} \begin{pmatrix} 1 & 0 \\  0 & 1 \end{pmatrix} = \begin{pmatrix} 1 & 0 \\  0 & 1 \end{pmatrix} \)

Man kann es auch mit Buchstaben rechnen. Es kommt also egal für welches a,b,c und d immer die Einheitsmatrix heraus. Damit ist die Aussage bewiesen.

Grüße Christian

Edit: Ich bekomme es gerade nicht schöner dargestellt. Ich hoffe im zweiten Schritt ist verständlich welche Terme in welchem Eintrag stehen.

christianteam, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
Ah, also (dxa -cxb -bxc ad) und da das der Einheitsmatrix entsprechen muss gilt d -c -b a Richtig? feli91, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben
0
In der zweiten Matrix stehen die Einträge \( a_{11} = da-cb = ad-bc \) \( a_{12} = dc-cd =0 \) \( a_{21} = -ba+ba =0 \) \( a_{22} = -bc +ad = ad-bc \) Zieht man dann die ad-bc heraus hat man die Einheitsmatrix . Grüße Christian christianteam, beantwortet vor 3 Monate, 2 Wochen
 
Kommentar schreiben