Polynomdivision!


0
Polynomdivision ansich ist mir klar jedoch komme ich bei der Aufgabe nicht weiter:  
Und wie gehts das wenn das Polynom unter dem Bruchstrich zB (x^2-9) ist also quadriert. dann kommt beim Rückmultiplizieren eine x^1 raus obwohl oben polynom x^2 wäre.
Bspaufgabe: (x^3-3*x^2-x+3)/(x^2-9)

 

gefragt vor 5 Monate, 3 Wochen
m
madsmat,
Student, 2
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0
Hallo, welche Aufgabe? Aber das geht auch bei solchen Fällen ganz normal "wie immer", nur das man jetzt statt durch x zu teilen, durch x² teilt. Grüße, h
geantwortet vor 5 Monate, 3 Wochen
wirkungsquantum,
Student, 1605
 

Ja richtig, aber im Studium muss sowas im Kopf gelöst werden, da ein Rest bleibt steht dann am ende x-3-((10*x-24)/(x^2-9)) damit bin ich meinem Versuch die NST zu berechnen nicht näher gekommen.   -   madsmat, kommentiert vor 5 Monate, 3 Wochen

Hallo,

wenn du von der Funktion

\(f(x) = \frac {x^3-3x^2-x+3} {x^2 -9 } \)

die Nullstellen berechnen willst muss du das nur für die Funktion

\( x^3 -3x^2 -x +3 \)

berechnen. Da der Bruch Null wird wenn der Zähler 0 wird.

Wenn du dann die erste Nullstelle hast ( man kann hier schnell sehen das 1 eine Nullstelle sein muss) kannst du durch die Polynomdivision eine Funktion zweiten Grades finden die die selben übrigen Nullstellen besitzt.

Wenn du den Bruch von Anfang an durch Polynomdivision kürzen willst, vereinfacht das nur das Problem wenn man wie du dir schon gedacht hast keinen Rest bei der Division hat.

Grüße Christian
  -   christianteam, kommentiert vor 5 Monate, 3 Wochen
Kommentar schreiben Diese Antwort melden

Deine Antwort
Hinweis: So gibst du Formeln ein.