Umformung eines Bruches


0
"minus y hoch minus 1“ umwandeln zu  „minus 1 über y" Geht das? Stimmt das? Falls ja, wie?

 

gefragt vor 10 Monate, 1 Woche
f
froh_do,
Student, Punkte: 7
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
3 Antworten
0

Hallo,
laut den Potenzgesetzen gilt \(x^{-a}=\dfrac{1}{x^a}\). In deinem Beispiel wäre es also \(-y^{-1}=\dfrac{-1}{y^1}=-\dfrac{1}{y}\)

Und ich denke du meinst "minus 1 dividiert durch y", denn "minus 1 über y" wäre \(\binom{1}{y}\), was etwas völlig anderes ist. 

geantwortet vor 10 Monate, 1 Woche
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 13136
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0
Hey maccheroni_konstante Vielen Dank für Deine Erklärungen. Nun ist mir noch eine Frage in den Sinn gekommen während dem Lesen deiner Antwort. Wenn ich nun -(1/y) als Bruch schreibe, erhält dann der Nenner oder Zähler das Minus Vorzeichen? https://www.youtube.com/watch?v=2ITOke6zcak (Die Umformung bei 3:17). Gruss
geantwortet vor 10 Monate, 1 Woche
f
froh_do,
Student, Punkte: 7
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Es wird vor den Bruch gezogen, somit keiner. \(-\dfrac{x}{y}=-1\cdot\dfrac{x}{y}\). Es gibt natürlich Fälle wie \(\dfrac{-x}{y}\) oder \(\dfrac{x}{-y}\) . Das wird jedoch wieder vereinfacht zu \(-\dfrac{x}{y}\). Also es gilt:

\(\dfrac{-x}{y}=\dfrac{x}{-y}=-\dfrac{x}{y}\)

geantwortet vor 10 Monate, 1 Woche
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 13136
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden