Lineare Optimierung


1

Hey Leute, ich habe eine Frage zur linearen Optimierung,

ich habe Probleme bezüglich der 12 Kuchen in der Aufgabenstellung.

Muss ich für die Nebenbedingung erst durch 12 teilen oder kann ich bei z.B. Mehl schreiben 3xa+6xb "kleiner oder gleich" 150  ?

Vielen dank im Vorraus

die Aufgabe lautet:

Ein Bäcker hat 150 kg Mehl, 22 kg Zucker und 27,5 kg Butter zur Verfügung, um zwei
Arten von Kuchen zu backen. Nehmen Sie an, dass für die Produktion von 12 Ku-chen der Sorte A 3 kg Mehl, 1 kg Zucker und 1 kg Butter benötigt werden. Für die
Produktion von 12 Kuchen der Sorte B werden 6 kg Mehl, 0,5 kg Zucker und ein Kilo
Butter benötigt. Der Gewinn vom Verkauf von 12 Kuchen der Sorte A entspricht 20
GE und vom Verkauf von 12 Kuchen der Sorte B 30 GE.


a) Bitte stellen Sie die Nebenbedingungen inkl. der Nichtnegativitätsbedingung und die Zielfunktion (Gewinnfunktion G) auf. Runden Sie auf EINE Nachkom-mastelle! Verwenden Sie folgende Variablenbezeichnung in dieser Reihen-folge:
xA = Sorte A
xB = Sorte B

 

gefragt vor 8 Monate, 3 Wochen
s
six,
Punkte: 7
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Hallo,

nein du musst nicht durch 12 teilen. Du darfst nur in der späteren Interpretation nicht vergessen, das du für die wirkliche Anzahl der Kuchen die Ergebnisse noch mal 12 nehmen musst.

Grüße Christian

geantwortet vor 8 Monate, 3 Wochen
christian strack, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14903
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden