Bild einer Abbildung bestimmen?


0

Guten Tag, wie kann ich bei Aufgabe 1c) das Bild der Abbildung bestimmen?

 

gefragt vor 8 Monate, 1 Woche
c
chrugi,
Student, Punkte: 43
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
0

 

Hallo,

bei der c) hast du eine Abbildung \( f : \ Mat(2 \times 3, \mathbb{R}) \to Mat(3 \times 3, \mathbb{R}) \)
Wir haben also eine Abbildung die aus einer \( (2 \times 3)-\)Matrix eine \( (3 \times 3)-\)Matrix macht.
Unsere Abbildung selbst ist somit eine \( (3 \times 2)-\)Matrix, wie oben angegeben \( ( 3 \times 2 \cdot 2 \times 3 = 3 \times 3 ) \)

Nun nehmen wir uns eine \( (2 \times 3)-\)Matrix her

\( \begin{pmatrix} a & b & c \\ d & e & f \end{pmatrix} \)

Multiplizieren wir diese Matrix mit unsere Abbildung, erhalten wir die Lösungsmatrix. Die Lösung kannst du jetzt wieder auffächern, in eine Summe aus Matrizen mit den jeweiligen Buchstaben als Vorfaktoren.
Du wirst sehen das immer jeweils zwei dieser Matrizen linear abhängig zueinander sind. Die übrigen linear unabhängigen Matrizen spannen deinen Bildraum auf.

Im Kern befinden sich alle Matrizen, die durch die Abbildung auf die Nullmatrix abbilden. Also setzt du deine Lösungsmatrix von vorhin gleich der Nullmatrix. Dadurch erhälst du \( 6 \) Gleichungen. Dadurch schaffst du es \( 3 \) Parameter zu eliminieren. Die Lösungen deiner Parameter setzt du wieder in die ursprüngliche \( (2 \times 3)-\)Matrix ein und spaltest diese Matrix wieder in eine Summe auf. Die resultierenden Matrizen spannen dann deinen Kern auf.

Grüße Christian

geantwortet vor 8 Monate, 1 Woche
christian strack, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14903
 

Hallo Christian


 


Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort, hat mir extrem geholfen.


 


Grüsse Christian

  -   chrugi, kommentiert vor 8 Monate, 1 Woche

Das freut mich zu hören. :)


Grüße Christian

  -   christian strack, verified kommentiert vor 8 Monate, 1 Woche
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Du setzt die Einheitsvektoren ein ( Multiplizierst also deine Matrix einmal mit dem ersten und einmal mit dem zweiten Einheitsvektoren). Die 3d Vektoren spannen dir dann den Bildraum auf.

geantwortet vor 8 Monate, 1 Woche
l
leg.naib,
Punkte: 0
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden