Wie komme ich auf k?


0

Ich habe 

f(x)=20000•e^kx

k=1/3•ln(2)

wie kommt man auf k?

 

gefragt vor 9 Monate, 1 Woche
a
aleyna,
Punkte: 0
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
4 Antworten
0

Hallo,


hast du eine Gleichung gegeben? So hast du nur eine Funktion aufgeschrieben.

geantwortet vor 9 Monate, 1 Woche
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14116
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Ich habe nur den Punkt angegeben: P(0/20000)

geantwortet vor 9 Monate, 1 Woche
a
aleyna,
Punkte: 0
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Grundsätzlich hast du ja eine Funktionenschar mit dem Parameter k angegeben.


Ist der Punkt vorgegeben? Hast du den Punkt schon in die Funktion eingesetzt? Denn die "20000" wäre ja der Funktionswert, und stünde somit auf der falschen Seite.

geantwortet vor 9 Monate, 1 Woche
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14116
 

Würde doch gehen. Wenn x=0 ist käme ja f(0)=20000*e^0 = 20000 raus.

  -   mcbonnes, kommentiert vor 9 Monate, 1 Woche

Dann käme \(20000=20000*e^0 \Longrightarrow w\) heraus, dann würde ihre Lösung aber nicht stimmen und das k würde unberücksichtigt.

  -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 9 Monate, 1 Woche
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

 


Kannst Du die Aufgabe bitte Wort für Wort abschreiben?

Prinzipiell geht die Funktion immer durch den Punkt (0,20000), egal welches k eingesetzt wird (zeichne das mal auf https://www.geogebra.org/graphing?lang=de), denn e^x verläuft immer durch den Punkt (0,1) - mal 20000 ergibt das (0,20000):



d.h ich vermute, dass bei Deiner Aufgabe k=1/3•ln(2) Teil der Angabe ist und Du irgend was anderes herausfinden sollst.
Welches Themengebiet macht ihr gerade? - Das könnte auch bei der Beantwortung helfen.


 

geantwortet vor 9 Monate
k
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden