Koeffizienten a so bestimmen, dass bei x=2 eine Extremstelle ist.


1

Die dazugehörende Funktion lautet:

f(x) 1/12x^3+ax^2+4

und ich hab keinen Punkt gegeben oder sonst was. 

 

gefragt vor 7 Monate, 2 Wochen
P
PaddeDi,
Punkte: 5
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
1

Hallo,

die Bedingungen für ein stationäres Extremum lauten: \(f'(x)=0\) und \(f''(x)\neq 0\).

Leitest du deine Funktionenschar ab, erhältst du:

\(f_a\, '(x)= \dfrac{x}{4}(8a+x),\: f_a\, ''(x)=\dfrac{1}{2}(4a+x)\)

Damit sich das lok. Extremum nun bei \(x=2\) befindet, muss gelten: \(f_a(2)=0\).

Eingesetzt und umgeformt:

\(\dfrac{2}{4}(8a+2)=0 \Leftrightarrow 4a+1=0 \Longrightarrow a_1=-\dfrac{1}{4}\).

Setzen wir diesen Wert in die 2. Ableitung ein, erhalten wir:

\(f_{-0.25}\, ''(2)=\dfrac{4\cdot (-0.25)+2}{2}=0.5 \neq 0\)

Somit besitzt die Funktion \(f_{-0.25}(x)\) an der Stelle \(x=2\) ein lokales Extremum.

 

Hier noch einmal grafisch:

https://www.desmos.com/calculator/tvk0uignlo

geantwortet vor 7 Monate, 2 Wochen
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 13216
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden