Satz des Pythagoras in einem Oktaeder?


1

Hallo #LetsrockMathe Community,

ich schreibe nächste Woche eine Mathe Arbeit über den Satz der Pythagoras, komme aber immernoch nicht darauf, wie ich diese Aufgabe lösen soll...

(Ich denke die Aufgabe funktioniert sowohl mit dem Satz des Pythagoras ansich als auch mit dem Kehrsatz)

Es wäre mega nett, wenn mir jemand diese erklären könnte und bedanke mich im vorraus :)

 

gefragt vor 6 Monate, 1 Woche
m
mathegeniewerden,
Schüler, Punkte: 5
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
0

geantwortet vor 6 Monate, 1 Woche
i
ikeek, verified
Lehrer/Professor, Punkte: 780
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
1

Also die offensichtlichen Raumdiagonalen sind (denke ich) klar: Du hast in der Mitte ein Quadrat und kannst jeweils von den vier Eckpunkten aus zwei Diagonalen ziehen. Da das Quadrat Seitenlänge a hat, sind diese Diagonalen nach Pythagoras offensichtlich \( a^2+a^2 = 2a^2 \) und damit für die zwei Diagonalen \( d=\sqrt{2}a\)

Dann ist in der Zeichnung noch eine rote Linie eingezeichnet, diese bildet die Hälfte einer weiteren Raumdiagonalen (vom oberen Punkt zum unteren)

Diese rote Linie (ich nenne sie "e") bildet mit einer Kante des Oktaeders und der Hälfte der gerade bestimmten Diagonale durch die Mitte ein rechtwinkliges Dreieck, also kann ich auch hier den Pythagoras anwenden und es gilt:

\(a^2=e^2+(\frac{d}{2})^2 \)

Ich mache gleich noch eine Zeichnung, hoffe ich konnte dir helfen und viel Erfolg bei deiner Arbeit.

geantwortet vor 6 Monate, 1 Woche
i
ikeek, verified
Lehrer/Professor, Punkte: 780
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden