Gleichung mit x³ lösen


0

Beim vorbereiten auf meine Arbeit bin ich auf folgende Gleichung gestoßen.

Diese Gleichung entstand als man eine Funktion f(x) mit einer Tangente g(x) gleichsetzen musste um zu beweisen das sie sich schneiden. Also sind meine Ergebnisse die Schnittpunkte zwischen f(x)und g(x) (oder?).

Ich habe schon gegoogelt und da komm ich nur auf das Ergebnis das man Raten muss und dann mit einer Polynomdivision ranmuss.

Problem daran ist das mir mein Lehrer schriftlich bestätigt hat das KEINE Polynomdivi drankommt.

0=0,25x³-27/4x+27/2

Meine Überlegungen:

Faktorisieren. Nö!

Substition. NÖÖ!HellNo!

Taschenrechner mit Graph. Ja. Aber ich soll eine Rechenweg angeben. 

 

MERKE: Es besteht die Möglichkeit

1. Das mein Lehrer die Aufgaben vorher nicht durchgerechnet hat.

2. Ich dumm AF bin und einfach was übersehen habe.

 

Wäre nett, wenn ich was offentsichtliches übersehen habe man mir nur Hinweise und KEINE Lösungen gibt.

 

 

 

 

gefragt vor 3 Monate, 3 Wochen
k
klassenbesteraberindortmund,
Schüler, Punkte: 20
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
1

Hallo,

eine Polynomdivision würde sich hier in der Tat anbieten, da die Lösungen ganzzahlig und gut zu erraten sind.

Falls alle anderen genannten Lösungswege für dich nicht infrage kommen, gäbe es noch die Cardanische Formel. 

Hiebei wird die kubische Gleichung zuerst auf Normalform gebracht. Danach wird durch Substitution gelöst.

Hier der Wikipediaartikel dazu. Du kannst aber natürlich auch selbst im Internet danach suchen.


Sollten noch weitere Fragen auftreten, gerne nochmal melden.

 

geantwortet vor 3 Monate, 3 Wochen
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 9631
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden

Deine Antwort
Hinweis: So gibst du Formeln ein.