Gleichsetzen


0

p(x) -0,25(x-2)^2+3 und r(x) 1-e^-x gleichsetzen sodass ich die den Schnittpunkt raus kriege 

 

Abi
gefragt vor 5 Monate
e
elias00,
Schüler, Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
2

Hallo,

wie bei deiner nachfolgenden Frage kommt auch hier nur ein approximatives Lösungsverfahren in Frage, da das x sowohl im Exponenten, als auch als Faktor auftritt.

\(x_1 \approx 4.83405\)

geantwortet vor 5 Monate
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 13156
 

Wie kommst du denn auf 3 Lösungen? Geogebra zeigt mir einen Schnittpunkt bei x≈4.834 an.   -   1+2=3, verified kommentiert vor 5 Monate

Oh sorry, hatte da am Ende noch ein x stehen. Habs korrigiert.   -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 5 Monate

alles klar ;)
  -   1+2=3, verified kommentiert vor 5 Monate

Wie setze ich aber explizit diese Terme gleich also wie behandle ich das e?   -   elias00, kommentiert vor 5 Monate

Als Konstante.

\(-0.25(x-2)^2+3=1-e^{-x} \Leftrightarrow 0.25x^2-x-1=e^{-x}\)
Dann müsstest du logarithmieren, wodurch die x auf der linken Seite in den Log gerieten. Daher ist hier Ende.
  -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 5 Monate
Kommentar schreiben Diese Antwort melden