Quadratische Gleichungen mit Parameter


-1

Könnte mir jemand folgende quadratische Gleichung mit Parameter mittels der Formel für quadratische Gleichungen lösen?

 

\( x^{2}-x=m(m+1) \)

 

Danke und Gruss

 

 

gefragt vor 4 Monate
s
student-ms,
Student, Punkte: 55
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
1

Hallo,

du kannst die Lösungen durch einfaches Raten sehen:

\( x^2 - x = x\cdot(x - 1)\)

Und wenn \(x = m + 1\) gilt, dann hast du (\(m+1)\cdot(m + 1 - 1) = (m+1)\cdot m\).

Und wenn \(x = -m\) gilt, dann hast du \(-m\cdot(-m-1) = m\cdot(m+1)\).

Errechnen kannst du sie mit der p-q-Formel:

\(x^2 - x - (m^2 + m) = 0\)

Also gilt

\(x_1/x_2 = \frac{1}{2}\pm\sqrt{\frac{1}{4} + m^2 + m}\)

Was in der Wurzel steht ist aber gerade \( (m+\frac{1}{2})^2\), also aufgelöst:

\(x_1/x_2 = \frac{1}{2}\pm (m + \frac{1}{2})\)

Und somit \(x_1 = \frac{1}{2}+(m + \frac{1}{2})=m+1\) und 

\(x_2 = \frac{1}{2}-(m + \frac{1}{2})=-m\) 

geantwortet vor 4 Monate
endlich verständlich, verified
Student, Punkte: 1180
 

Wie nutzt man hier eigentlich den Formel-Editor? :P   -   endlich verständlich, verified kommentiert vor 4 Monate

\ ( CODE \ )   -   einmalmathe, verified kommentiert vor 4 Monate

Ah perfekt, vielen Dank! :)   -   endlich verständlich, verified kommentiert vor 4 Monate


Perfekt! Mal-Punkt mit \cdot und \(\displaystyle \pm\) mit \pm. Die Wurzel mit \sqrt{INHALT}.
  -   einmalmathe, verified kommentiert vor 4 Monate

Also eigentlich wie bei Latex :D   -   endlich verständlich, verified kommentiert vor 4 Monate

Ganz genau! Ist ja schließlich MathJax …   -   einmalmathe, verified kommentiert vor 4 Monate

Dann sehen meine Antworten gleich sehr viel schöner aus ;)   -   endlich verständlich, verified kommentiert vor 4 Monate
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Hallo!

 

\(\displaystyle x^2-x-m(m-1) = 0 \quad\Longleftrightarrow\quad \frac{1\pm\sqrt{1+4m(m+1)}}{2} \).

 

Gruß.

geantwortet vor 4 Monate
e
einmalmathe, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 1415
 


Was sind dann die Lösungen für x1 und x2?
  -   student-ms, kommentiert vor 4 Monate

Also es sollte x1=-m und x2=m+1 ergeben, aber ich weiss nicht, wie ich darauf komme   -   student-ms, kommentiert vor 4 Monate

@einmalmathe Das Rechenzeichen bei "(m-1)" müsste doch ein Plus sein, oder nicht?
@student-ms \(1+\sqrt{4m(m+1)+1} = 1+\sqrt{(2m+1)^2} = 1+|2m+1| \stackrel{m\geq 0}{\longrightarrow} \dfrac{2m+2}{2}\) bzw. \(1-\sqrt{4m(m+1)+1} = 1-\sqrt{(2m+1)^2} = 1-|2m+1| \stackrel{m\geq 0}{\longrightarrow} \dfrac{-2m}{2}\).
  -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 4 Monate

@maccheroni_konstante: Oh, stimmt, habe ich übersehen. Danke!   -   einmalmathe, verified kommentiert vor 4 Monate

@student-ms: Dann eben \(\displaystyle a(x+m)(x-m-1)\).   -   einmalmathe, verified kommentiert vor 4 Monate

@maccheroni_konstante wieso steht aber unter der Wurzel 4m(m+1)+1? Es ist ja b^2-4ac? also dann wäre das 4m(m+1) ja negativ oder nicht?   -   student-ms, kommentiert vor 4 Monate

Hast du meine Antwort eigentlich gesehen? :D   -   endlich verständlich, verified kommentiert vor 4 Monate

Dann hast du dich verrechnet. Hier böte sich auch eher die pq-Formel an.   -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 4 Monate

@endlich verständlich ja, aber du hast es ja umgekehrt erklärt. Eigentlich weiss ich ja die Lösung nicht und muss diese herausfinden :-). Ich komme dennoch nicht draus, warum maccheroni_konstante im Diskriminanten kein - sondern ein + hat   -   student-ms, kommentiert vor 4 Monate

Und ich muss es eben mit der Formel lösen, also nicht mit der pq-Formel   -   student-ms, kommentiert vor 4 Monate

\(\displaystyle \sqrt{b^2-4ac} \), das \(\displaystyle c=-m(m-1)\), also dreht sich das Vorzeichen um …   -   einmalmathe, verified kommentiert vor 4 Monate

ach ja logisch, jetzt ists klar danke euch viel mals   -   student-ms, kommentiert vor 4 Monate
Kommentar schreiben Diese Antwort melden