An den Support und das Team: Die .pdf-Datei ist fertig


8

Hallo!

 

Die .pdf-Datei ist fertig.

 

Hier könnt Ihr sie sehen.

 

Wollt Ihr diese einbetten?

 

Gruß.

 

gefragt vor 3 Monate
e
einmalmathe, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 1415
 

Hey, das sieht sehr cool aus! :)

Wenn ich ein paar kleine Anmerkungen machen dürfte.

Fehler:
Im blauen Kasten muss es heißen: p = 1 = -(-3+2) (statt p = 1 = (-3+2)).

Vorschlag:
1. Das zweite Beispiel ist fast identisch zum ersten. Ich musste zweimal hinschauen um zu erkennen, dass ihr die Vorzeichen geändert habt ;). Wäre ein anderes Beispiel nicht toller?

2. \(a\) und \(b\) sehen besser aus als die üblichen \(x_1\) und \(x_2\), Bei quadratischen Gleichungen werden die Lösungen aber eigentlich nie als \(a\) und \(b\) bezeichnet. Das kann verwirren, wo das nun herkommen soll?! Zumindest einmal sollte das Ergebnis als \(x_1 = a\) und \(x_2 = b\) vorgestellt werden? :)

3. Warum berechnet ihr -p im untersten Teil des blauen Kastens. Als Laie wäre ich da wohl überfordert.

4. Weiterhin als Laie, frage ich mich, wie ihr auf die magischen (grünen) Werte kommt?! Ich würde wohl die Kombinationen einführen, damit ein jeder das selbst nachvollziehen kann.

Ich hoff das wird nicht bös aufgefasst und kann natürlich ignoriert werden.

Grüße
Orthando
  -   orthando, verified kommentiert vor 3 Monate

Danke, den Leichtsinnsfehler habe ich völlig übersehen … o.O endlich_verständlich meinte, es wäre einfacher, dies in der ursprünglichen Form anzugeben, hast aber Recht, die Schüler wären mit dem „umherspringen“ überfordert gewesen. Daher habe ich es umgeschrieben (so wie ich es eigentlich mir vorgestellt habe, um genau dieses Problem zu vermeiden). Wie findest Du es jetzt?   -   einmalmathe, verified kommentiert vor 3 Monate

Jetzt springst du ein wenig hin und her und es wird unruhiger zu lesen.
Der Abschnitt über Gleichung 2 dient eher der Verwirrung als der Erklärung. Insbesondere da du zuvor mit \(x_1\) und mit \(a\) arbeitest. Ich würde bei \(x_1\) bleiben, oder einmal \(x_1 = a\) einführen (wobei ich ersteres immer noch vorziehe, trotz der besseren Lesbarkeit von a).

In Gleichung 2 passt der Abstand vom "und" nicht.

In der zweite Zeile (grüner Kasten) würde ich die Lösungen so vorstellen: \(x_1 = 3\) und \(x_2 = 5\), damit wird gleich die Aufmersamkeit auf die Variablen gelegt.

Den Fehler hast du zwar richtig verbessert, finde es aber unschön, die Minusklammer gleich aufzulösen. Du wendest dich doch an junge Schüler? Verwirre sie nicht, in dem du Schritte überspringst oder anders ansetzt als vorgestellt :).

Und ich weiß immer noch nicht, wie du dir die magischen Zahlen aus den Fingern ziehst^^. Das ist (für mich) der interessanteste/wichtigste Teil beim Satz von Vieta.
  -   orthando, verified kommentiert vor 3 Monate

Der Abstand zu dem Wort „und“: Den Teil habe ich nicht geTeXt, sondern endlich_verständlich, habe den Fehler ausgebessert … ich würde einfach mal ein paar Schüler fragen, ob sie mit den Formulierungen zurechtkommen …   -   einmalmathe, verified kommentiert vor 3 Monate

Wollte nur ein paar Tipps/Meinungen/Auffälligkeiten von mir geben :P. Wer und ob das ausbessert...^^.
Aber "Thumbs up"!

Übrigens: Oben rechts auf der Titelseite kann man den Link hierher nicht lesen.
  -   orthando, verified kommentiert vor 3 Monate


Der ist eher als Platzhalter gedacht, weil ich nicht weiß, was ich da rein tun soll … hast Du vielleicht eine Idee? (Deswegen habe ich ihn ein wenig überskaliert, damit da nicht so viel ungenutzte Fläche zu sehen ist.)
  -   einmalmathe, verified kommentiert vor 3 Monate

Na lass es doch weg? Sieht auch so gut aus ;).   -   orthando, verified kommentiert vor 3 Monate
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
3

Sieht fresh aus

geantwortet vor 3 Monate
n
nc_grmm,
Schüler, Punkte: 125
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden