Preiselastizität


0
Bei welcher Nachfragemenge geht eine 4%-ige Mengenreduzierung mit ebenfalls einer 4%-igen Preissteigerung einher?

 

gefragt vor 3 Monate, 1 Woche
O
anonym,
Student, Punkte: 35
 

Die Lösung lautet übrigens x = 9 ME.   -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 3 Monate, 1 Woche
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
1

Hallo,

ich habe leider nicht sonderlich viel Erfahrung im Bereich Finanzmathematik, aber fehlt hier nicht eine Angabe? 

Aus den beiden prozentualen Angaben, kannst du die Preiselastizität berechnen

\( \epsilon = \frac {-4\%} {4\%} = -1 \)

Das Minus entseht, da die Menge sinkt und somit \( Q_1 > Q_2 \). 

Jetzt weiß ich aber leider nicht wie man von hier zur Nachfragemenge kommen soll. Die Aufgabe ist so meiner Meinung nach nicht eindeutig lösbar.

Grüße Christian

geantwortet vor 3 Monate, 1 Woche
christian strack, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14933
 

Ja, die Person hat mal wieder nur eine Teilaufgabe gestellt, ohne die Funktion beizufügen.   -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 3 Monate, 1 Woche

Ich verstehe. Danke für die Bestätigung. :)

Grüße Christian
  -   christian strack, verified kommentiert vor 3 Monate, 1 Woche
Kommentar schreiben Diese Antwort melden