Wie kann ich die Lösungsmenge aus der Grund Menge R bestimmen?

2

Hallo!

 

\(\displaystyle x^2-4x+12 = (x-2)^2 + 8 < 0 \). Zunächst einmal bestimmt man die Nullstellen:

 

\(\displaystyle  x_{1,2} = \pm i2\sqrt{2} + 2\) und nun sieht man, dass keine rellen Lösungen exisitieren. Würden diese exstieren und die Parabel wäre nach oben geöffnet \(\displaystyle  a > 0\), so würde die Lösungemenge \(\displaystyle  (\xi_1,\xi_2)\) lauten, wobei die beiden Nullstellen mit \(\displaystyle  \xi_{1,2}\) [also das offene Intervall zwischen den Nullstellen, am besten zeichenst Du Dir mal so eine Parabel ein] bezeichnet wurden.

 

Gruß.

geantwortet vor 3 Monate
e
einmalmathe, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 1415
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Einfach die pq-Formel oder die abc/Mitternachtsformel anwenden.

geantwortet vor 3 Monate
m
anonym,
Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden