Eine vielleicht einfachere Eingabemöglichkeit für Anfänger


4

Hallo,

vielleicht habt ihr schon gesehen, dass man auf dieser Seite mit Mathjax Formeln eingeben kann.

Dies findet ihr in folgendem Link erklärt:

https://fragen.letsrockmathe.de/static/files/mathjax_howto.pdf

Befehle wie dort beschrieben, können am Anfang aber etwas kompliziert erscheinen.

Eine alternative Eingabe von Formeln ist möglich mit diesem Zeichen

(Wenn man die Shift-Taste und die Taste rechts neben dem ß drückt, erscheint das oben abgebildete Zeichen)

Dazu einfach das ` direkt vor und hinter die Formel schreiben und die Eingabe ist etwas intuitiver möglich, da keine bzw. weniger Befehle benötigt werden und z.B. ein / auch einen Bruch erzeugt.

(a*b^2+sqrt(6x^(1/4)))/(b*i^2)=0.555x^11

Mit dem Formelzeichen sieht eine Formel z.B. so aus:

`(a*b^2+sqrt(6x^(1/4)))/(b*i^2)=0.555x^11`

Wer hingegen auf die vollen Möglichkeiten setzt oder in höherer Mathematik unterwegs ist, also auch andere Ausdrücke braucht, weiß sicher die Vorteile der im Link genannten Befehle zu schätzen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Community Artikel, geschrieben vor 1 Woche, 5 Tage
vt5, verified
Student, Punkte: 1260
 

Gute Idee! Oder man versucht unsern MathJax Formeleditor: https://www.letsrockinformatik.de/latex-online-formel-editor/   -   andré dalwigk, verified kommentiert vor 1 Woche, 5 Tage

Das ist schön, werde ich mir merken.
Aber ich habe halt das Gefühl, dass 50% (jüngere Schüler) hier Sachen posten, die nur + - * / `sqrt` ^ sin cos und Buchstaben brauchen und von den ganzen "komplizierten" Ausdrücken abgeschreckt werden könnten.
  -   vt5, verified kommentiert vor 1 Woche, 5 Tage


Das stimmt. Wenn man im Profil seinen "Status" (Schüler/Student) eingibt, kann man später eine profilspezifische Vorauswahl an Buttons treffen.
  -   andré dalwigk, verified kommentiert vor 1 Woche, 5 Tage

Beides ist sehr gut, sowohl die vereinfachte Eingabe als auch der Formeleditor. Online-Formeleditoren für LaTeX gibt es allerdings auch sonst im Internet, allerdings durchaus unterschiedlicher Qualität. Bei einem habe ich gesehen, dass er ein Summenzeichen mit unterer und oberer Grenze so erzeugt: \sum_a^b. das ist natürlich völliger Quatsch. Korrekt wäre entweder \sum _{a} ^{b} oder \sum\limits _{a} ^{b} (wenn die Grenzen unter und über das Summenzeichen gesetzt werden sollen statt daneben). Über Google sind einige davon zu finden, wenn »latex formeleditor online« als Suchstring eingegeben wird. Einer, der ganz brauchbar ist, ist der von Matheboard:

https://www.matheboard.de/formeleditor.php#

Bei allen LaTeX-Online-Editoren muss man aber zum Beispiel einfach wissen, dass das Symbol für das arithmetische Mittel der Variable x (das ist ein x mit einem Strich darüber) in LaTeX so erzeugt wird: \bar{x}.

Ich persönlich erzeuge sowohl Formeln als auch Tabellen über den Formeleditor von LyX (da ist es auch möglich, direkt LaTeX-Code einzugeben). LyX ist eine textverarbeitungsähnliche Oberfläche zur Erstellung von LaTeX-Dokumenten. Siehe hier:

https://www.lyx.org/WebDe.Home

Viele Grüße
jake2042
  -   jake2042, verified kommentiert vor 1 Woche, 4 Tage

Test:

`bar(x) = (sum _(i=1) ^(n) x_1)/n`
  -   jake2042, verified kommentiert vor 1 Woche, 4 Tage

Code zu der Testformel oben:

bar(x) = (sum _(i=1) ^(n) x_i)/n

`bar(x) = (sum _(i=1) ^(n) x_i)/n`

Der genau entsprechende LaTeX-Code wäre:

\bar{x} = \frac{\sum _{i=1} ^{n} x_{i}}{n}

\(\bar{x} = \frac{\sum _{i=1} ^{n} x_{i}}{n}\)

Im Display-Stil:

\bar{x}=\frac{{\displaystyle \sum_{i=1}^{n}x_{i}}}{{\displaystyle n}}

\(\bar{x}=\frac{{\displaystyle \sum_{i=1}^{n}x_{i}}}{{\displaystyle n}}\)

oder etwas aufgehübscht:

\bar{x} = \frac{\sum\limits _{i=1} ^{n} x_{i}}{n}

\(\bar{x} = \frac{\sum\limits _{i=1} ^{n} x_{i}}{n}\)

Auch das im Display-Stil:

\bar{x}=\frac{{\displaystyle \sum\limits _{i=1}^{n}x_{i}}}{{\displaystyle n}}

\(\bar{x}=\frac{{\displaystyle \sum\limits _{i=1}^{n}x_{i}}}{{\displaystyle n}}\)

Viele Grüße
jake2042
  -   jake2042, verified kommentiert vor 1 Woche, 4 Tage
Kommentar schreiben Diesen Artikel melden
1 Antwort
1

Hallo vt5, hallo alle zusammen,

gerade habe ich herausgefunden, was das für eine vereinfachte Eingabemöglichkeit ist. Das Kind hört auf den Namen ASCIIMath oder ASCIIMathML. Wenn der Mauszeiger über einer damit erzeugten Formel steht und auf die rechte Maustaste geklickt wird, dann erscheint ein Kontextmenü (bei entsprechnder Einstellung auch auf deutsch). Der erste Punkt in diesem Kontextmenü ist das Untermenü »Zeige mathematischen Ausdruck als«. Wird der Mauszeiger über diesen Punkt bewegt, dann öffnet sich das Untermenü und der zweite Punkt des Untermenüs ist dann »AsciiMathML-Eingabe« (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1: Kontextmenü

Bei Formeln, die mit LaTeX-Code erzeugt worden sind, ist das an dieser Stelle auch zu sehen.Die Website von MathJax macht auf diese Eingabemöglichkeit auch aufmerksam, siehe hier

http://docs.mathjax.org/en/latest/asciimath.html

Die Syntax von ASCIIMath ist an verschiedenen Stellen im Web beschrieben. Auf die Schnelle habe ich drei Seiten gefunden:

Es gibt auch noch einen Wikipedia-Artikel auf englisch darüber:

https://en.wikipedia.org/wiki/AsciiMath

Viele Grüße
jake2042

geantwortet vor 3 Tage, 2 Stunden
jake2042, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 735
 

Gute Ergänzung.   -   vt5, verified kommentiert vor 2 Tage, 13 Stunden
Kommentar schreiben Diese Antwort melden