Linerae Funktion, fehlende Werte


0
I,C verstehe ich nicht da ich kein wert für M und kein b habe. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen Lg

 

gefragt vor 1 Monat, 1 Woche
J
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
1

Moin Jeffrey, die Aufgabe ist, mit den Informationen, nicht eindeutig lösbar. Vielleicht stehen rechts am Rand noch weitere Informationen? 

Wenn nein, haben wir zwei Gleichungen und drei Unbekannte und hierfür kann man unendlich viele Lösungen finden d.h. Es gibt unendlich viele Geraden

geantwortet vor 1 Monat, 1 Woche
m
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
2


Du musst mit c rechnen, wie als wenn da eine Zahl stehen würde:
"Q-P"=`m=(y_{2}-y_{1})/(x_{2}-x_{1})=(5-c)/(c-2)`
`y=m*x+b` für P berechnen:
`b=y-m*x=c-(5-c)/(c-2)*2`
Wie schon gesagt, gibt es mehrere Lösungen.

 

 

geantwortet vor 1 Monat, 1 Woche
vt5, verified
Student, Punkte: 3105
 

Danke für die rasche Antwort!

Die antwort vom professor lautet:

\frac {c-5} {2-c}x + \frac {10-c^} {2-c}= \frac {5-c} {c-2}x+ \frac {c^-10} {c-2}
Antwort C=+-2


Verstehe nicht von wo die Formel kommt, vor allem die ^

Lg
  -   JeffreyBeckers, kommentiert vor 1 Monat, 1 Woche

Ich kann deine Formel nicht lesen, schreib nochmal mit $$ davor und dahinter   -   vt5, verified kommentiert vor 1 Monat, 1 Woche

$$\frac {c-5} {2-c}x + \frac {10-c^} {2-c}= \frac {5-c} {c-2}x+ \frac {c^-10} {c-2} Antwort C=+-2$$   -   JeffreyBeckers, kommentiert vor 1 Monat, 1 Woche

Ok, das hat nicht geholfen egal... Schreib mal alles "nach Gefühl" ohne die ganzen Befehle, wenn du genug Klammern setzt, geht das schon. Ansonsten mal das lesen:

https://fragen.letsrockmathe.de/question/9329/eine-vielleicht-einfachere-eingabemoglichkeit-fur-anfanger/
  -   vt5, verified kommentiert vor 1 Monat, 1 Woche

Im zweiten Summanden ist ein c^ ohne Exponent. Deswegen funktioniert es nicht.

Ich hab es mal korrigiert wie es wohl gemeint war:
$$\frac {c-5} {2-c}x + \frac{10-c}{2-c} = \frac{5-c}{c-2}x + \frac{c-10}{c-2}$$
  -   orthando, verified kommentiert vor 1 Monat, 1 Woche

Nein, nein das ist falsch:

Ich vermute der Prof meint schon eine richtige Lösung, wahrscheinlich:
`(c-5)/(2-c)*x+(10-c^2)/(2-c)=(5-c)/(c-3)*x+(c^2-10)/(c-2)`
Das entspricht meiner Lösung nach Umformung:
`y=m*x+b=(5-c)/(c-2)+c-(5-c)/(c-2)*2=(5-c)/(c-2)+c*(c-2)/(c-2)-2*(5-c)/(c-2)=`
`(5-c)/(c-2)+(c*(c-2)-2*(5-c))/(c-2)=(5-c)/(c-2)+(c^2-2c-10-(-2c))/(c-2)=(5-c)/(c-2)+(c^2-10)/(c-2)`
  -   vt5, verified kommentiert vor 1 Monat, 1 Woche
Kommentar schreiben Diese Antwort melden