Einen Punkt in einer Funktion rechnerisch herausfinden.


1

Hallo, unser Lehrer hat uns eine Hausaufgabe aufgegeben, wo ich nun nicht weiter komme.
Die Funktionsgleichung der Funktionen sind:

1) f(x)= -x+4
2) f(x)= 2x-2
3) f(x)= -x-1

und die Punkte sind dann

P(-4|3)

T(2|2)

S(3|-3)

nun weiß ich nicht, wie ich rechnerisch herausfinden kann, ob einer der Punkte auf einem der Funktionsgraden zufinden ist.

Mein Ansatz war:
(Habe die Koordinaten von dem Punkt P eingesetzt, also vor dem Gleichheitszeichen den y Wert und als x den x Wert
f(x) = -x + 4
3 = 4 + 4
3 = 8

 

gefragt vor 1 Monat, 1 Woche
C
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
2

Hallo,

ganz genau so geht man vor. Man schaut dann nur noch ob was sinnvolles raus kommt (2=2, 3=3, ...), dann liegt der Punkt auf der Geraden. Oder ob etwas unsinnvolles raus kommt (2=3, oder 4=8), dann liegt der Punkt nicht auf der Geraden. Weil 3, nicht 8 ist, liegt der Punkt also nicht auf der Geraden.

geantwortet vor 1 Monat, 1 Woche
wirkungsquantum,
Student, Punkte: 2185
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden