Geometrie


0

 Ich weiss hier garnicht wie ich anfangen soll bitte um hilfe.. :(

 

gefragt vor 1 Monat
r
roger.stuber3,
Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
2

Da hast du doch bereits einen guten Ansatz. Berechne die Fläche des dreiseitigen Dreiecks. Immerhin kennst du die Seitenlänge ja bereits (entspricht dem Radius).

Dann brauchst du nur noch den Flächeninhalt der drei Kreissegmente.

 

\(A_{D} = \frac{a^2}{4}\sqrt 3 = \frac{25}{4}\sqrt 3\)

Kreissegmentsformel (https://de.wikipedia.org/wiki/Kreissegment)

\(A_{KS} = \frac{r^2}{2}\cdot(\alpha - \sin(\alpha)) = \frac{25}{2}\cdot(\frac{\pi}{3} - \frac{\sqrt3}{2})\)

 

Damit

\(A = A_{D} + 3\cdot A_{KS} \approx 17,62\)

geantwortet vor 1 Monat
o
orthando, verified
Student, Punkte: 1985
 

Dankee sehr hilfreich   -   roger.stuber3, kommentiert vor 1 Monat
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
2

Wenn du die Formel für Kreissegmente nicht benutzen willst, kann man es auch so machen:

Du berechnest die Fläche des Dreiecks. Grundseite mal Höhe oder wie dir bekannt sein sollte

`A=g*h=a^2/4*sqrt(3)` für a=5.

Nun berechnest du einen Kreissektor mit dem Winkel 60°, also

`K=60/360*pi*r^2` für r=5.

Mit diesen beiden Flächen lässt sich die Aufgabe lösen. 

Du rechnest 3*(K-A)+A=G.

Die Lösung ist wie bereits richtig genannt 17,62.

 

geantwortet vor 1 Monat
vt5, verified
Student, Punkte: 3035
 

Das ist natürlich noch schöner. Da hab ich mich zu sehr an der Skizze orientiert ;).   -   orthando, verified kommentiert vor 1 Monat

Dankee sehr hilfreich   -   roger.stuber3, kommentiert vor 1 Monat
Kommentar schreiben Diese Antwort melden