Wendepunkt berechenn


-1

 

gefragt vor 2 Monate, 1 Woche
s
stabilo,
Punkte: 5
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
1

Für den Wendepunkt wird die zweite Ableitung benötigt.


\(f''(x) = 0 \Leftrightarrow 24x^2-30x=0 \Longrightarrow x=0 \Rightarrow x_1 = 0\,\vee \, 24x-30=0 \Rightarrow x_2 = 1.2\)

geantwortet vor 2 Monate, 1 Woche
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14141
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
1

Was ist die Funktion:


`f(x)=8x^3-15x^2+2`


`f´(x)=24x^2-30x`


`f´´(x)=48x-30`


`f´´(x)=0` (Bedingung für Wendepunkt)


`48x-30=0` |+30


`48x=30` |:48


`x=5/8`


f(5/8) muss berechnet werden, dies ist der Wendepunkt.



 


Wenn jedoch `f´(x)=8x^3-15x^2+2`, dann gilt


`f´´(x)=24x^2-30x`


`f´´(x)=0`


`24x^2-30x=0` --> `x=0`


`24x-30=0` |+30


`24x=30` |:24


`x=5/4` Es gäbe also zwei Wendestellen, bei x=0 und bei x=5/4...


 


Oder wenn `f´(x)=8x^3-15x^3+2=-7x^3-2` , dann gilt


`f´´(x)=-21x^2` --> Nullstelle bei x=0


 


 

geantwortet vor 2 Monate, 1 Woche
vt5, verified
Student, Punkte: 3490
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden